zurück zur Übersicht

Vorträge von Pfarrer Imad Haddad (Ramallah) in Deutschland

21. bis 28. September 2018

Imad Haddad ist Pfarrer an der Kirche der Hoffnung in Ramallah. Er berichtet über die kirchliche und gesellschaftlich-politische Situation in Palästina.

Imad Haddad, Pfarrer an der Kirche der Hoffnung in Ramallah
21.09.2018 - Ev-ref. Gemeinde Hannover, Lavesallee 4 (17.00 Uhr)
22.09.2018 - Schlosskirche Varel (15.00 Uhr)
23.09.2018 - Predigt im Gottesdienst, St. Lamberti Oldenburg (10.00 Uhr)
24.09.2018 - Gemeindesaal Elisabethkirche Hamburg,
Eidelstedter Dorfstr. 27 (19.30 Uhr)
25.09.2018 - Andreas-Gemeindehaus Lübbecke, Am Markt 1 (19.30 Uhr)
26.09.2018 - Ev. Stadtkirche Moers, Klosterstr. 5 (19.30 Uhr)
27.09.2018 - Gemeindezentrum der Dreikönigsgemeinde Frankfurt, Tucholskystraße 40 (19.00/19.30 Uhr)
28.09.2018 - Friedenskirche Kaiserslautern (17.00/18.00 Uhr)


zurück zur Übersicht

Helfen

Evangelische Schularbeit in Palästina

Die christlichen Gemeinden im Heiligen Land sind durch Auswanderung und andere Faktoren in ihrer Existenz bedroht. Dies betrifft auch die Evangelisch-Lutherische Kirche in Jordanien und im Heiligen Land (ELCJHL). Sie sieht innerhalb der arabischen Gesellschaft ihren besonderen sozial-diakonischen Auftrag im Bereich von Bildung und Erziehung.

mehr

Aktuell

Benefizkonzert in Gräfenhausen zugunsten von Talitha Kumi

mehr

Filmabend "Gaza Surf Club" und Vortrag "Gelebte Realität am Gaza-Streifen" am 19.11.18 in Berlin

mehr

Hoffnung - Frieden - Zukunft: Gesprächsabende mit den Combatants for Peace im November

mehr
Top
© 2017 Jerusalemsverein | Georgenkirchstraße 69/70 | 10249 Berlin | Telefon: (030) 243 44-195