Fotoausstellung “Breaking the Silence” in Berlin, 14.-29.9.2012

Ort: Willy-Brandt-Haus, Stresemannstr. 28, 10963 Berlin
Zeit: Dienstag bis Sonntag 12 bis 20 Uhr
Veranstalter: Evangelischer Entwicklungsdienst (EED)

Die Organisation "Breaking the Silence" ("Das Schweigen brechen") besteht aus Reservistinnen und Reservisten der israelischen Armee. Diese haben es sich zur Aufgabe gemacht, im Anschluss an ihren Militärdienst über ihre Besatzungszeit, die sie als Soldaten und Soldatinnen selbst erlebt haben, zu berichten.

Die Ausstellung von Breaking the Silence, die bereits in Stockholm, Madrid, Brüssel und im israelischen Parlament, der Knesset, zu sehen war, zeigt Fotografien, die israelische Soldatinnen und Soldaten für private Zwecke aus dem Besatzungsalltag aufgenommen haben. Mit dieser Ausstellung erhalten Besucherinnen und Besucher Einblicke in einen Konflikt, der hierzulande große mediale Präsenz erfährt, jedoch selten so klare Konturen erhält.

Während der Öffnungszeiten (Dienstag bis Sonntag 12 bis 20 Uhr) bieten israelische Reservistinnen und Reservisten von Breaking the Silence durchgehend kostenfreie Führungen in englischer Sprache durch die Ausstellung an. Auch Übersetzungen ins Deutsche sind möglich, der Eintritt ist frei. Um Anmeldung wird gebeten: Daniela Zehe, Tel. (030) 25 99 37 84, daniela.zehe@freundeskreis-wbh.de

Mehr Informationen auf der Webseite des EED
Webseite von Breaking the Silence